Radius: Off
Radius:
km Set radius for geolocation
Suche

KMU Digital auf der CeBIT2016

KMU Digital auf der CeBIT2016

010ee75e08a47f79a84f32a8a75cd29693f8ebdc7bVom 14. bis zum 18. März 2016 sind wir von KMU Digital in Hannover auf der CeBIT gewesen. Wir haben dort die Gelegenheit genutzt, unsere Themen in einem interessanten Umfeld zu präsentieren.

CeBIT als Gelegenheit das Netzwerk zu erweitern

Wenn wir davon sprechen unser Netzwerk zu erweitern, dann sind oft zwei unterschiedliche Dinge gemeint. Zum einen geht es darum, interessanten Kontakte zu finden und zu knüpfen, die nicht unbedingt Mitglied bei KMU Digital werden. Zum anderen hängt mit der Erweiterung unseres Netzwerkes auch immer die Erhöhung der Mitgliederzahl von KMU Digital zusammen.

Die Gewinnung neuer Mitgliedsunternehmen stand für uns im Rahmen der CeBIT nicht sehr weit oben auf der Agenda. Die Erweiterung des Netzwerkes um wichtige Kontakte war unser oberstes Ziel. Es ging in der einen Woche CeBIT also nicht so sehr darum, direkten Umsatz zu realisieren sondern vielmehr darum, diejenigen kennen zu lernen die auf andere Art und Weise und/oder in anderen Regionen Deutschlands ähnliche Ansätze verfolgen wie wir dies tun.

Dieser Punkt ist uns sehr gut gelungen. Der Campus Mittelstand – auf dem wir zu Gast sein durften – hat dafür großartige Gelegenheiten geschaffen. Nach unserem Empfinden war der Campus der Ort auf der CeBIT an dem sich das Thema der CeBIT (Digitalisierung) am ehesten wiedergespiegelt hat. Hier wurde ein modernes Messekonzept gelebt, dass an anderer Stelle oftmals gefehlt hat.

Allerdings konnten wir auch den einen oder anderen sehr guten Kontakt zu Unternehmen aus der Region Rhein/Ruhr knüpfen. Diese sind natürlich potentielle Mitglieder von KMU Digital und unsere Gesprächspartner konnten die Vorteile sehr schnell erkennen. Sicherlich wird es dazu in den nächsten Wochen vertiefende Gespräche geben.

Die CeBIT2016. Moderne Messe?

Diese Frage kreiste während der gesamten Messewoche im Raum herum. Bei den vielen kleinen Gängen 01f594a7cf4fb36030165c1ba9e5fc7d95634735d9(sehr oft konnten wir uns nicht erfolgreich von unserem Stand lösen) ist uns aufgefallen, dass viele Aussteller die CeBIT weiterhin an alten Konzepten festhalten und darauf vertrauen, dass die Besucher schon irgendwie zu Ihnen kommen.

Eine moderne Messe sollte da irgendwie anders ticken. Zumindest hätte ein anderes Kommunikationskonzept im Vorfeld der CeBIT dazu beigetragen, dass andere Besucher auf die Messe strömen. Und andere Besucher werden zwangsläufig über kurz oder lang auch das Konzept jedes einzelnen Ausstellers verändern.

Aber was hätte anders laufen können? Wie gesagt, vieles hängt zunächst ganz einfach an der Kommunikation. Meiner Meinung nach erfüllt die CeBIT viele Voraussetzungen um als Türöffner für ein Zusammenwachsen von StartUps, Mittelstand, Konzernen und Netzgemeinde da zu sein. Im ersten Schritt ist es deshalb wichtig, mehr Mittelständler auf die Messe zu locken. Und zwar mehr von den Mittelständlern die nicht IT Affin sind. Wenn man die CeBIT als Messe des digitalen Wandels etablieren möchte, dann funtioniert das am besten in dem man die „Betroffenen“ anlockt und ihnen Lösungen und Konzepte anbietet.

Das viele Mittelständler (wenn überhaupt) nur ihre IT Mitarbeiter auf die CeBIT schicken, hat etwas damit zu tun, dass die CeBIT lange Jahre als reine Fachmesse wahrgenommen wurde. Die Einstiegshürde war für viele Laien einfach zu hoch und sie ist es auch heute noch. Daran muss gearbbeitet werden. Etwas mit Thematisch sinnvoll aufbereiteten Führungen, die sich an Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen richten. Oder mit individuellen Informationsangeboten im Vorfeld der CeBIT.

Beispielsweise könnte der auf dem Campus Mittelstand durchgeführte Test zum digitalen Stand mittelständischer Unternehmen dazu genutzt werden, bereits im Vorfeld Schwerpunkte für jeden einzelnen Mittelständler zu erarbeiten und diese als individuellen Messerundgang zu gestalten. Die Digitalisierung bietet dabei vielfältige Möglichkeiten 😉 … Wir von KMU Digital wären jedenfalls sofort dabei, ein solches Programm auszuarbeiten und mit anzubieten!

016d843f0d5341fcd83bcd880453610f25cd2acaa1Eine Woche CeBIT. Ein Fazit.

Der Text verrät schon vieles. Grundsätzlich sind wir zufrieden wie die CeBIT für uns gelaufen ist. Für das nächste Jahr wünschen wir uns etwas mehr Zeit für die Vorbereitung (zwei Wochen sind doch sehr knapp!) und einen noch stärkeren Fokus der CeBIT auf Themen mittelständischer Unternehmen.

Für Dennis Arntjen, der die ganze Woche die Stellung gehalten hat, war die CeBIT im Rahmen des Campus Mittelstand eine neue Erfahrung. „Ich bin zwar in der Vergangenheit sehr oft für Konzerne auf der CeBIT gewesen, aber als selbstständiger Unternehmer mit einem ganz anderen Fokus war dieses Jahr eines der spannendsten CeBIT-Jahre überhaupt für mich.“, teilt er auch Nachfrage mit.

About Dennis Arntjen

Als Vertriebsspezialist, Social Media Kenner und Experte des digitalen Wandels schreibt Dennis Arntjen jede Woche Beiträge rund um die Digitalisierung des Mittelstands. Gemeinsam mit Eva Ihnenfeldt leitet Dennis Arntjen das Unternehmernetzwerk KMU Digital. Dort ist er verantwortlich für die Mitgliederbetreuung, den Vertrieb sowie verschiedene Themen rund um die Organisation von Veranstaltungen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert